Insekten, das Essen der Zukunft

Insekten, das Essen der Zukunft

Warum Insekten?

Die Verwendung von Insekten als Lebensmittel hat viele umweltbedingte, gesundheitliche und soziale/den Lebensunterhalt betreffende Vorteile. Zum Beispiel:

Umweltrelevante Vorteile

• Insekten haben eine hohe Futterverwertungseffizienz, weil sie Kaltblüter sind. Die Umwandlungsraten von Futter zu Fleisch (d.h. wie viel Futter benötigt wird, um 1 kg Gewichtszunahme zu erlangen) variieren stark in Abhängigkeit von der Klasse des Tieres und der angewendeten Produktionsmethoden, aber nichtsdestotrotz sind Insekten extrem effizient. Im Durchschnitt können Insekten 2 kg Futter in 1,5 kg Insektenmasse umwandeln, wohingegen Rinder 10 kg Futter benötigen, um 1 kg Fleisch zu produzieren.

• Die Produktion von Treibhausgasen durch die meisten Insekten ist voraussichtlich niedriger als die von konventioneller Viehhaltung. Schweine zum Beispiel produzieren 10-100 Mal mehr Treibhausgase per kg als Mehlwürmer.

• Insekten können auf Bio-Abfällen wie z.B. Lebensmittel- und menschlichen Abfällen, Kompost und tierischen Abfällen kultiviert werden und diese in qualitativ hochwertiges Protein umwandeln, das für landwirtschaftliches Futter genutzt werden kann.

• Insekten haben einen deutlich geringeren Wasserbedarf als die konventionelle Tierhaltung. So sind Mehlwürmer zum Beispiel dürreresistenter als Rinder.

• Die Insektenzucht ist weniger landabhängig als die konventionelle Tierproduktion.

to be continued…

Schreibe einen Kommentar